Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten


Im Folgenden informieren wir Sie gemäß den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung über die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Wettbewerbs „Gütesiegel Heimatdorf“

1. Anlass der Erhebung

Wir haben Ihre personenbezogenen Daten im Zuge des Wettbewerbs „Gütesiegel Heimatdorf“ erhoben.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Odeonsplatz 4
80539 München
Postanschrift: Postfach 22 00 03, 80535 München
Telefon: 089 2306-2006
Telefax: 089 2306-2808
E-Mail: datenschutz@stmflh.bayern.de 

3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Behördliche Datenschutzbeauftragte des Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Odeonsplatz 4
80539 München
Postanschrift: Postfach 22 00 03, 80535 München
Telefon: 089 2306-2005
Telefax: 089 2306-2808
E-Mail: datenschutzbeauftragter@stmflh.bayern.de

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

4a) Zwecke der Verarbeitung:

Zweck der Datenverarbeitung ist die ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs „Gütesiegel Heimatdorf“ des StMFLH. Dabei sind sämtliche Schritte von der Vorbereitung bis zur Nachbereitung (z. B. Ansprechpartner bei Rückfragen zur Gemeinde und für Vor-Ort-Besichtigungen) umfasst.

4b) Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) bzw. e) DSGVO i. V. m. Art. 4 Abs.1 BayDSG verarbeitet.

5. Quelle der Daten

Ihre personenbezogenen Daten wurden uns vom Bewerber (Gemeinde) im Rahmen des Wettbewerbs „Gütesiegel Heimatdorf“ mittgeteilt.

6. Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Das Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat verarbeitet im Einzelfall, abhängig von Ihren Angaben, folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Name und Vorname
  • Telefon geschäftlich
  • E-Mail geschäftlich

Gegebenenfalls sind Sie auf Bildern, die mit den Bewerbungsunterlagen eingereicht werden sollen, erkennbar abgebildet. In diesen Fällen wird der Bewerber Ihre Einwilligung zur Einreichung der Bilder und Verarbeitung gemäß den Teilnahmebedingungen einholen.

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Soweit Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden, erfolgt der technische Betrieb unserer Datenverarbeitungssysteme durch das IT-Dienstleistungszentrum am Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, das Rechenzentrum Nord am Landesamt für Steuern bzw. das Landesamt für Finanzen als Auftragsverarbeiter.

Im Falle einer Prämierung des Bewerbers werden personenbezogene Daten von in der Bewerbung genannten Personen sowie eingereichte und während der Prämierungsveranstaltung und Vor-Ort-Besichtigung gefertigte Bilder und Aufnahmen ggf. veröffentlicht oder an Dritte zur Veröffentlichung übermittelt (z.B. Zeitungsredaktionen).

Gegebenenfalls werden Ihre Daten zum Zwecke der gesetzlichen Rechnungsprüfung an die Rechnungsprüfungsämter und den Obersten Rechnungshof gemäß den Anforderungen der Rechnungsprüfungsbehörden weitergeleitet.

8. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten werden solange gespeichert, bis diese unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nicht mehr benötigt werden.

9. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, werden wir prüfen, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Postanschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München
Adresse: Wagmüllerstraße 18, 80538 München
Telefon: 089 212672-0, Telefax: 089 212672-50
E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de, Internet: https://www.datenschutz-bayern.de/