Die Wirtschaft in der Heimat lassen

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat prämiert im Rahmen eines Wettbewerbs innovative „Heimatwirtschaften“, die sich als Stützen der bayerischen Heimat in besonderer Weise für den Erhalt und die Weitergabe von Brauchtum, Tradition und Dorfgemeinschaft einsetzen. Dabei ist die „Heimatwirtschaft“ viel mehr als nur Garant des leiblichen Wohls. Sie ist Institution bayerischer Lebensart, Motor der regionalen Wirtschaft, Begegnungsstätte für Jung und Alt, Plattform für aktives Gemeinwesen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der bayerischen Identität und Attraktivität.

Dr. Markus Söder, MdL
Staatsminister

Staatsminster Dr. Markus Söder, MdL

Die Idee

Wirtshäuser und Gaststätten sind ein lebendiges Symbol bayerischer Lebensart. Sie prägen mit ihrer Geschichte, Tradition und sozialen Bedeutung den ländlichen Raum in Bayern – sie sind zentraler Bestandteil unseres Heimatgefühls. Gleichwohl ist die Zahl dieser „Heimatwirtschaften“ in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen.

Viele Betreiber stemmen sich gegen diesen Trend und setzen auf innovative, unkonventionelle Konzepte. Damit bewahren sie den Charme der Heimatwirtschaften und tragen dazu bei, ein einzigartiges Stück bayerischer Lebenskultur zu erhalten.

Der Wettbewerb

Preise

Preise werden an die 100 besten Heimatwirtschaften in Bayern verliehen.

Die Wettbewerbsgewinner werden im Mai 2018 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit einem Preisgeld von 1.000 Euro, dem Gütezeichen „100 beste Heimatwirtschaften“, mit einer Urkunde, die von Herrn Staatsminister Dr. Markus Söder und DEHOGA Bayern e. V. Präsidentin Frau Angela Inselkammer überreicht wird, sowie einem Bild der Prämierung ausgezeichnet.

Außerdem werden alle Preisträger auf der Homepage des Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat www.heimat.bayern sowie des DEHOGA Bayern e. V. www.dehoga-bayern.de veröffentlicht.

Teilnahmeberechtigung

Bewerben können sich alle Heimatwirtschaften mit regelmäßigen Öffnungszeiten einer Gemeinde im ländlichen Raum (nach LEP 2013).

Jury

Über die Vergabe entscheidet eine Jury, die sich aus Heimatminister Dr. Markus Söder sowie Frau Angela Inselkammer, Präsidentin des DEHOGA Bayern e. V. und Frau Monika Poschenrieder, Vorsitzende des Fachbereichs Gastronomie des DEHOGA Bayern e. V. zusammensetzt.

Preiskriterien

  1. Förderung der Brauchtumspflege/regionale Identität
    (z. B. regionaltypische Kunst/Kultur/Volksmusik/Mundart; regionale Produkte/Kost/Getränke; baulich-räumliche Ausstattung)
     
  2. Gemeinschaftsgedanke/regionaler Wirtschaftsmotor
    (Arbeitgeberfunktion, Kooperation mit Partnern aus der Region, z. B. Landwirte, Metzger, Bäcker, Institutionen, Vereine)
     
  3. Mehrwert für das Gemeinwesen
    (z. B. Zusatzangebote für Gemeinwesen, wie soziale oder kulturelle Veranstaltungen, Kurse)
     
  4. Innovatives Konzept
    (z. B. Umgang mit Generationenwechsel; Umnutzung (historischer) Gebäude; Bündelung verschiedener Funktionen unter einem Dach)
     
  5. Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells, ggf. Übertragbarkeit
    (z. B. mehrjähriges Bestehen, Akzeptanz; Auswirkungen auf die Region)

Bewerbung

Bewerbungen sind elektronisch an heimatwirtschaften@stmflh.bayern.de
oder per Post an das

Bayerische Staatsministerium der Finanzen,
für Landesentwicklung und Heimat
Referat 52, Stichwort „Heimatwirtschaften“
Odeonsplatz 4
80539 München

oder per Telefax an
089 2306-2805 zu senden.

Für die Bewerbung ist folgender Bewerbungsbogen zu verwenden:


Alternativ können die Bewerbungsunterlagen elektronisch unter
heimatwirtschaften@stmflh.bayern.de 
oder telefonisch unter 089 2306-3114 angefordert werden.

Der Bewerbung sind Unterlagen beizufügen, die die Erfüllung der Preiskriterien belegen
(z. B. Veranstaltungsprogramm, Fotodokumentation zu Veranstaltungen und Gebäudenutzung, Öffnungszeiten, Speise- und Getränkeangebot, Wirtshauschronik, evtl. Stellungnahme der Gemeinde, Bürger, Vereine u. a.).

Wettbewerbsbeginn: 01.12.2017
Letzter Einsendetag (Stichtag) ist der 28.02.2018
(bei postalischen Einsendungen gilt der Poststempel).

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen können auch elektronisch unter
heimatwirtschaften@stmflh.bayern.de 
oder telefonisch unter 089 2306-3114 angefordert werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Download