„Mach mit – mach Zukunft“ am 4. Mai 2022 in Tirschenreuth

Am 4. Mai fand die zweite von insgesamt acht Regionalkonferenzen im Kultur- und Veranstaltungszentrum Kettelerhaus in Tirschenreuth statt. Neben einem informativen Impulsvortrag des oberpfälzischen Bezirksheimatpflegers Dr. Tobias Appel mit dem Thema „Vereinsleben: Anerkennungskultur, Ehrenamt & Eigeninitiative“ wurde auch Äbtissin M. Laetitia Fech und Autor, Kabarettist & Radiomoderator Toni Lauerer als „Botschafter Heimat.Bayern“ ausgezeichnet.

„Die Oberpfälzerinnen und Oberpfälzer bewegen vielfältige Themen rund um ihre Heimat! Schwerpunkt unseres heutigen Zukunftsdialogs in Tirschenreuth waren vor allem das Vereinsleben und ehrenamtliche Engagement. Es sind insbesondere unsere Bürgerinnen und Bürger, die mit Einsatz und Eigeninitiative ihre Heimat voranbringen. Dies verdient unsere höchste Anerkennung! Mein herzlicher Dank an alle unsere Gäste, die sich heute für wichtige Zukunftsthemen eingebracht und ihre Anliegen mit uns geteilt haben!“

Heimatminister Albert Füracker, MdL

TOP 3 Themen & Anliegen der Menschen in der Region Oberpfalz

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die zentralen Themen der Menschen aus der Region, über die vorab online abgestimmt werden konnte.

Die Bürgerinnen und Bürger hatten als TOP 3 Themen der Region ausgewählt:

1) Demografische Veränderungen,

2) Erhalt Daseinsvorsorge/ Siedlungswesen/ Städtebau sowie

3) Energiewende  

Pinnwand mit Ideen der Bürgerinnen und Bürger

Zusammengefasst nachfolgende Anregungen & Ideen der Bürgerinnen und Bürger:

Zu: Demografische Veränderungen

  • Finanzielle Unterstützung bei Maßnahmen gegen eine Überalterung
  • Verbindlicher Austausch von Senioren-, Jugend- oder sonstigen Beauftragten um voneinander zu lernen und für mehr Vernetzung

Zu: Erhalt Daseinsvorsorge/ Siedlungswesen/ Städtebau

  • Flächenverbrauch reduzieren und Ortszentren reaktivieren durch bessere Koordination regionaler Gewerbeflächenbereitstellung, Leerstandsmanagement
  • Aufwertung Innenstädte: hohe Mieten, Leerstand, unattraktive Geschäfte tuen den Städten nicht gut
  • Gesundheitsversorgung verbessern durch Stärkung kleiner Krankenhäuser
  • Nahverkehr auf dem Land verbessern; Staatliche Förderung von Carsharing & Mitfahrzentralen etc.

Zu: Energiewende

  • Sofortausbau erneuerbare Energien, Stopp der 10H-Regel, Pflicht für Photovoltaik auf Dachflächen von Gewerbe und Industrie
  • Unterstützung regionaler Netzbetreiber beim Ausbau der Verteilernetze
  • Keine Vertrags-Monokulturen z.B. mit Mais, sondern Nutzung von Biomüll (z.B. Stroh, Mist, Gülle, Grünschnitt, auch aus Haushalten)
  • Mehr direkte Bürgerbeteiligung kommunal & lokal

 

Wichtig: Alle (online oder vor Ort) eingegangenen Ideen und Anregungen - auch wenn diese in der Regionalkonferenz nicht angesprochen wurden - fließen in den weiteren Prozess mit ein!

 

Videos von der Regionalkonferenz

Begrüßung durch Staatsminister Albert Füracker
Impulsvortrag von Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl
Auszeichnung von Äbtissin Laetitia Fech und Toni Lauerer zum „Botschafter Heimat.Bayern“
Diskussionsrunde zu „Vereinsleben: Anerkennungskultur, Ehrenamt & Eigeninitiative“
Schlussworte und Ausblick von Staatsministerin Michaela Kaniber
Videobotschaft von Heimatbotschafterin Äbtissin Laetitia Fech
Videobotschaft von Heimatbotschafter Toni Lauerer